Rund 55% der Schweizer Bevölkerung benötigt eine Sehhilfe aufgrund der individuellen Fehlsichtigkeit!

Dies scheint den Bundesrat jedoch nicht weiter zu interessieren! Denn Anfang Dezember 2010 verabschiedete er kurzerhand die neue Gesetzesgrundlage, dass per 1.1.2011 sämtliche Pflichtleistungen der Krankenkassen gegenüber optischen Sehhilfen (Brillen und Kontaktlinsen) gestrichen werden! Was für ein Weihnachtsgeschenk und was für eine Aussage gegenüber Personen, die gerade in der heutigen, virtuellen Welt auf eine Sehhilfe angewiesen sind!?

Wie es Ihre Krankenkasse mit Ihrem individuellen Versicherungstyp ab Dato handhapt, können und müssen Sie selber abklären. Es ist ja nicht so, dass die rund 180.- CHF alle 5 Jahre, welche bis anhin als Zustupf galten auch deckend gewesen wären…

Wir können Ihnen nur einen wahren Typ zu dieser ärgerlichen Situation übergeben: Lassen Sie sich nicht dazu hinreissen einfach das günstigste einzukaufen! Sie haben nur ein paar Augen, diese vollbringen täglich Höchstleistungen und sind für Ihre Lebensqualität unerlässlich in der virtuellen Welt von heute!
Man kann darüber streiten ob man 10 paar Schuhe oder einen dritten Fernseher benötigt, ob man richtig Sehen sollte, dass sollte keine Frage sein – auch wenn der Bundesrat dieses offensichtlich anders sieht!

Da sagen wir doch: Na, prosit Neujahr und vielen Dank!!!