Ein fröhliches Oster-Hallo!
Vielleicht könnten Sie mir kurz helfen:
Was ist der Visus? Mir ist klar was die Dioptirien sind, aber “Visus” kenne ich nicht und wie hoch sollte der sein?

Der Visus ist die Sehschärfe des Auges. Ähnlich wie bei einer Kamera, spricht man hier von der möglichen Auflösung des Auges.
Je höher der Visus ist, umso besser können Details erkannt werden. Eine normale Sehstärke liegt bei 1,0, sie nimmt jedoch altersbedingt ab.

Sie können sich das vielleicht bildlich so etwas einfacher vorstellen: Nehmen Sie an, Sie sind bei klarem Wetter auf einer Wiese – der Visus wäre dann 1.0, also klare gute Sicht. Nun zieht Nebel über die Wiese – der Visus nimmt dem entsprechend ab. Zwar können Sie vieles noch sehen auch erahnen, aber nicht mehr so im Detail wie zuvor.
Auch eine stärkere Brille hilft dabei nicht wirklich weiter – stellen Sie sich wieder gedanklich auf die Wiese, nur zu Verdeutlichung :-)
Ist Nebel über der Wiese, können Sie auch mit einem Fernglas/Feldstecher nicht besser sehen, denn auch wenn durch die Sehilfe (hier im Beispiel der Feldstecher) alles näher und schärfer ist, der Nebel auf der Wiese bleibt und verdeckt die Details – ergo ist dies auch mit einer Brille der Fall!